[12:49] Post by HG @ Stadia
[20:00] Lottoziehung in 05d 00:00h
[20:32] Post by steelworks @ Stadia
[21:01] Post by Athalion @ Stadia
[00:00] Songs gespielt gestern: 0
[00:10] Post by Aragorn @ Was sind Eure Lieblingsserien?
Trackmania Minecraft Andere Spiele

Badewasserkonzepte aka "Der Opera-Bug"

13.08.11, 01:34:05
Zahl
Update 8.3.2012:
Der Betreiber von www.http.de leitet die fehlerhaften Anfragen mittlerweile auf das Browsergame Castle Fight um.


Schon seit längerem findet man unter einem kleinen, unscheinbaren Youtube Video Kommentare verwirrter, teils verstörter Opera-User, die doch eigentlich nur ein paar Bilder anschauen wollten, oder sich über die neusten Computerspiele informieren wollen. Stattdessen sind sie jedoch auf einem Video namens Badewasserkonzepte gelandet.
Ein übler Scherz der Opera Macher? Wurden sie gar von Unternehmen bezahlt, um das Surfen auf Seiten der Konkurrenz zu stören?
Mit Nichten.
Der Spuk ist ein skurriles Zusammenspiel zwischen fehlerhaften Links, einem kleinen Bug in Opera, sowie einem Seitenbetreiber.
Aber der Reihe nach:
Ausgangsproblem sind die Fehlerhaften Links auf einigen Webseiten, die z.B. das Format http://http://example.com/sonstwas.html haben. Richtig, http:// ist doppelt vorangestellt. Das ist technisch gesehen Unsinn, die meisten Browser jedoch korrigieren diese Fehleingabe, und das Problem fällt nicht auf.
Opera hingegen tut dies nicht, macht stattdessen etwas für mich nicht nachvollziehbares: Es wandelt den Link um in http://http//example.com/sonstwas.html
Am ehesten vermute ich, dass Opera den 2. Doppelpunkt als fehlerhafte Portangabe ansieht, und diesen daher entfernt. Nun Deutet die URL jedoch auf einen Server namens http, wobei dieser Name höchstwahrscheinlich nicht aufgelöst werden kann, es sei denn, man hat zufällig einen Computer namens http in seinem Heimnetzwerk. Was Opera macht, wenn ein Hostname, der keine Punkte enthält, nicht aufgelöst werden kann, ist folgendes: Es werden einfach www. und .de um den Hostnamen gestellt.
Opera versuchts nun also mit dieser Adresse: http://www.http.de//example.com/sonstwas.html
Die Seite www.http.de gibt es tatsächlich, und nun fordert Opera von diesem Server die Ressource //example.com/sonstwas.html an.
Der Server unter http.de hat die Eigenart, dass er beim Anfordern einer nicht-existenten Seite statt eines 404 Errors eine Weiterleitung an den Browser sendet -- zu eben diesem Video.
Zu klären bliebe hier, ob dies ein absichtlicher Scherz des Admins dort ist, der einfach mal den Opera Usern eins auswischen wollte, oder ob dort ein Script durchdreht.

Ich denke am ehesten sollte man den Betreiber der Seite, die den fehlerhaften Link enthält, auf seinen Fehler hinweisen. Da jedoch solche Fehler immer wieder passieren werden, da heute ja so ziemlich jeder Depp irgendwo im Netz Links platzieren kann, wäre es auch nicht verkehrt, wenn Opera diesen offensichtlichen Fehler korrekt behandeln würde.

Interessant ist übrigens auch, dass das Phänomen scheinbar in den letzten Wochen deutlich häufiger auftritt. Das erkennt man zum einen an der stark ansteigenen Klickzahl des Videos, zum anderen, weil es mir letzte Woche das erste mal passierte, sowie zwei Bekannten.
 

Lesezeichen

Stichworte
bugs, opera
Kommentare (0)

Kommentar:
Benutzername: 
Email (nicht ausfüllen!): Sicherheitsgrafik


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Aktivität
Chat (20 Min)
0 Zeilen

Teamspeak 3

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:26:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Die Betreiber haften nicht für die Inhalte der User. Die Beiträge spiegeln ausschließlich persönliche Meinungen wider, und nicht die der Seitenbetreiber.